Vita

TUIJA HYYTIÄINEN

Curriculum vitae
1947 born in Helsinki, Finland
1967 relocation to Germany
1971-1975 Teaching Studies, University Hamburg
1976-1985 Teacher in Hamburg
1983-1986 Studies of Photography by Prof. Dörte Eißfeldt, Hamburg
1987-1989 Studies of Fine Art und Visual Communication, Hochschule für Bildende Künste Hamburg
1989-1991 Studies of Media, Literature and Knowledge, Prof. Marianne Schuller, University Hamburg
1996-1997 Studies of Newmedia-Design, Akademie Werbung Grafik Druck Hamburg
1997-2012 Professional Activity as a Head of New Media Agency Next Level, Lecturer in University Hamburg and Scientific Assistant in VHS Hamburg
since 1985 Freelance Artist: Painting, Participatory Actions, Mixed Media
since 2014 Studio Grant as a District Artist in Hamburg/Eidelstedt
2019 NES Artist Residency in Skagaströnd/ Island

EXHIBITIONS AND ACTIONS

„Zwanzig ZweiundZwanzig“, group exhibition, Art-Lab Berlin 2021

„Thomasburger Grafik-Kalender 2022“, Serigrafie, Thomasburg 2021

„EIDELSTEDT OPEN – OPEN SÜPTITZ 2021“, group exhibition, Hörgensweg 66 Hamburg 2021

„Thomasburger Grafik-Kalender 2021“, Serigrafie, Thomasburg 2020

„OPEN SÜPTITZ 2020“, group exhibition, Pflugacker 3-7 Hamburg 2020

„OPID HUS“, NES Artist Residency with group exhibition,  Skagaströnd, Island 2019

„Thomasburger Grafik-Kalender 2019“, Serigrafie, Thomasburg 2018, Hamburg 2019

„OPEN SÜPTITZ 2019“, group exhibition, Pflugacker 3-7 Hamburg 2019

„LINIEN, NICHTS ALS LINIEN“,  painting, solo exhibition, Kunstraum 44 Frankfurt/Kelkheim 2018

„OPEN SÜPTITZ 2018“, group exhibition, Pflugacker 3-7 Hamburg 2018

„PUU JA KIVI“, serigraphs, Thomasburg 2017, Süptitzvilla Hamburg 2017

„TALVI – Winterbilder“, painting, solo exhibition, Wichmannhaus Hamburg 2017

„KAKSIPÄINEN“ group exhibition, Kunstverein Elmshorn 2017

„OPEN SÜPTITZ 2017“, group exhibition, Süptitzvilla Hamburg 2017

„IF NOT WHERE“, group exhibition, Hörgi74 Hamburg 2016

„Tropical Island“, group exhibition, Hörgi74 Hamburg 2015

„Süptitzvilla lädt ein“, group exhibition, Hörgi74 Hamburg 2015

„MÖKKI“ / „MEIN KLEINES GLÜCK“ / „OMA KOTI KULLAN KALLIS“
participatory photografic actions, installations: Kunstverein Elmshorn 2017, „ScandinaVia“ Bielefeld 1998, Taivalkoski Finnland 1996

„ACTION PAINTING“, participatory actions: BA Eimsbüttel 2017, ReeWie-Fest Hamburg 2017, Hörgi74 Hamburg 2016, SuS Hamburg 2015, Wichmannhaus Hamburg 2015

„In Eidelstedt zu Hause“, participatory actions: ReeWie-Fest Hamburg 2015, Furtweg 21 Hamburg 2015, SuS Hamburg 2014

„DER DIAGNOSTISCHE BLICK“, exhibitions, participatory actions, installations, performances: Kunstverein Hamburg 1998, Universität Münster 1996, Westwerk Hamburg 1995, Stadthalle Bielefeld 1995

IKP – INITIATIVE KUNSTPAUSE (with Silke Timmann and Juliane Westphal)
„Kontext/Kunst/Vermittlung“, installation, NGBK Berlin 2001
„Geldbeschaffungsmaßnahmen“, action, installation, Pfefferberg Berlin 1999
„Der Ergonomische Pausenraum“, installation, Dosenfabrik Hamburg 1999
„Zu Gast im Pavillon“, actions, installations, reading, concert, Pavillon der Volksbühne am RosaLuxemburg-Platz Berlin 1998
„Burgerkrieg“, with the artistgroup „Die Glücklichen Arbeitslosen“, installation, action, Hamburg 1998
„KünstlerInnen sprechen über Kommerz“, installation, actions, 1. Altonale Hamburg 1997
„AG-Bar macht Blaupause“, installation, Bildwechsel Hamburg 1997
„Pausenradio“, radio FreiesSenderKombinat Hamburg 1997
„Kunstpause“, installation, weltbekannt e.V. Hamburg 1997

„VIER MAL VIER“
„ZweiMalVierPlusFünf, Bilder in Öl“, Dosenfabrik Hamburg 2001
„Variationen der Wiederholung, Wiederholung der Variationen“, performance, TheaLit Bremen 1994
„Malerei 2000“, groupexhibition, Sprinkenhof Hamburg 1993, Konstmuseet II Malmö Schweden 1994
„MalIchMalRoboter, Bilder in Öl“, solo exhibition, galerie gruppe grün Bremen 1993
„VierMalVierUndEins, Freilichtmalerei auf den Weserwiesen“, performance, 6. Breminale 1992
„VierMalVierPlusEins, wissenschaftliche Herstellung meiner selbst als Künstlerin und Kunstwerk“, paintingperformance, 5. Kunsthistorikerinnentagung, Audi-Max, University Hamburg 1991
„LIVE“, videoperformance, ‚Kunstproben‘, NDR 3 1990
„EINSZUEINS“, performance, Kino Metropolis Hamburg 1990

„LIVE“, videoperformance, ‚Kunstproben‘, NDR 3 1990
„EINSZUEINS“, performance, Kino Metropolis Hamburg 1990

NET.ART

„PaintGame“, Internet Action, Finnland/Deutschland 1999; installation, Taivalkoski 1999, Hamburg 2000
„net.art?“, net.art, Friedrich-Ebert-Stiftung Bonn 1999
„InterVisionen: Net Faces Monitor“, installation, Interface 4 Hamburg 1997
„HaikuMobile“, poetry machine, netzine ‚Quer‘ 1997

PUBLICATIONS

„Thomasburger Künstlerkalender“, serigraphs, 2021, http://www.kunst-und-siebdruck.de
„Thomasburger Künstlerkalender“, serigraphs, 2019, http://www.kunst-und-siebdruck.de
„Thomasburger Künstlerkalender“, serigraphs, 2018, http://www.kunst-und-siebdruck.de

„INITIATIVE KUNSTPAUSE“, catalog, editors Tuija Hyytiäinen, Silke Timman, Juliane Westphal, Hamburg 1999
„KUNSTPAUSE“, works of artists from Hamburg, editors Tuija Hyytiäinen, Silke  Timmann, Juliane Westphal, Hamburg 1997

„Erinnern, Wiederholen“, Susanne Loehr in: ‚Team Compendium: Selfmade Matches‘,  editors Rita Bankowitz and Karin Günther, Hamburg 1996

„Die Guten ins Körbchen, die Schlechten zum Schlachter?“ Tuija Hyytiäinen catalog ‚Malerei 2000‘,  Hamburg 1994

„Eine Ausstellung. Im Rahmen eines Buches“, Tuija Hyytiäinen in ‚ÜberSchriften‘, editors Andrea Sick u.a.,  Bremen 1994
„Über eins“, Marianne Schuller, in ‚ÜberSchriften‘, s.o. 
„Wie ein Text“, Claudia Reiche, in ‚ÜberSchriften‘, s.o.

„Eine Aufzeichnung“, Tuija Hyytiäinen in ‚Denkräume zwischen Kunst und Wissenschaft‘, editors Silvia  Baumgart u.a., Berlin 1993

Download CV IN English: 201123_CV_thyytiaeinen-en

Vita als pdf herunterladen: 201123_CV_thyytiaeinen